The faster the Speed

The bigger the mess! Dieser sehr drastische Spot ist Teil einer britischen Kampagne gegen Raser. Das Video ist so derbe grausam, das man schon ein vermauerter Stahlbetonkopf sein muss um nicht davon betroffen zu sein. Seid auf einen bösen Schockeffekt und ein grausames Szenario gefasst wenn ihr es Euch anschaut. Zum Glück hab Ich diese Zeit jugendlichen Selbstbehauptungswahnsinnes hinter mir, und ausser einem Reh (und einigen Vögeln…) hab Ich nix und niemandem auf dem Gewissen.
Gefunden beim Taxi-Blog

Nachtrag: Scheisse Mann 😥 Ich muss jetzt noch dringend was sinnlos lustiges gucken sonst kann Ich nich ins Bett gehen… 😐

9 Gedanken zu “The faster the Speed

  1. 1. Ja wenn sowas in der realität geschieht ist es schlimm das is mir klar, aber
    2. Staplerfahrer Klaus lässt grüßen 😯
    3. Erinnert es mich an nen billigen Splatterflim!
    4. Doch in anbetracht der dinge schockierenden!

    Gefällt mir

  2. Wobei der Staplerfahrer eindeutig schwarzer Humor und Satire ist, und mit dem obigen Spot nur insofern Berührungspunkte hat das beide fiktiv sind.

    Gefällt mir

  3. ja das Video hab ich im Taxi Blog schon gesehen und es ist krass.
    Glücklicherweise berührt es mich kaum.

    Bin ich eigentlich der Einzige der denkt, daß es immer schlimmer wird?
    Trotz höherer Bußgelder, immer mehr Geschwindigkeitsbegrenzungen, rasen die Leute immer mehr?
    War es nicht die Tage in den Nachrichten, daß immer mehr Autofahrer rote Ampeln ignorieren?
    Gestern erst wieder, der Typ hinter mir regt sich auf, weil ich nicht bei gelb schon 100 Meter weiter war, nur um mit mir auf demselben Parkplatz bei Aldi 200 Meter weiter zu parken.

    Ich weiß nicht, ob das ein rein subjektiver Eindruck ist oder ob es stimmt auf der anderen Seite solld ie Zahld er Verkehrstoten ja rückläufig sein.

    Ich fahre auch gerne schnell, sehr schnell aber ich achte drauf wo ich schnell, bzw. sehr schnell fahre. Trotzdem kann immer etwas passieren und es kann auch immer etwas passieren, wenn man sich möglichst korrekt verhält, der Ball mit dem folgenden Kind ist schnell auf der Straße, selbst wenn man 30 oder langsamer fährt. Aber das was einige auf den Straßen veranstalten ist absolut verantwortungslos.

    Gefällt mir

  4. Ich denke nicht das es wirklich „schlimmer“ geworden ist, aber man wird durch die Medien intensiver für das Thema sensibilisiert. Raser hat es immer schon gegeben, das einzige was wohl hilft ist eine Zentrale-KI die auf den Hauptverkehrswegen die Kontrolle über die Fahrzeuge übernimmt. Würde auch Stau und entsprechende Ärgernisse beseitigen. Das ist aber eine andere Geschichte. Fakt ist, das die Verkehrstoten an sich weniger werden, das ist gut, und liegt hauptsächlich darin begründet das die Fahrzeuge immer sicherer werden. Bei der demographischen Entwicklung hier zu Lande könnte es auch eine Rolle spielen das die jungen Heisssporne immer weniger werden…

    Gefällt mir

  5. davon halte ich nicht viel, vielmehr ich lehne so einen Gedanken kategorisch ab.
    Ich überlasse sehr ungerne einer KI die Kontrolle.
    Überhaupt gebe ich nur ungern die Kontrolle ab, es gibt eh schon viel zuviel Überwachung und Kontrolle.
    Desweiteren, an Hauptverkehrswegen passiert sicherlich viel aber andere Unfälle.
    Hier zum Beispiel an der Mainzer Straße eine Hauptverkehrsader durch Lautern durch, rummst es sicherlich hin und wieder mal. Es fahren immerhin täglich tausende Autos durch aber gefühlt nicht mehr als Blechschäden.
    Die Leute fahren dort sehr schnell, das sie sogar noch drängeln, wenn ich auf 65-70 km/h beschleunige weil ich einen LKW überholen will. Deswegen fahre ich nicht mehr schneller als 60.
    Aber meiner bescheidenden Meinung nach wird es erst wirklich gefährlich, wie heute als ein Idiot mit seiner dummen Geländehuddel meinte 70 neben der FH lang donnern zu müssen, 20 Meter von spielenden Kindern entfernt. Ein verirrter Fußball könnte den Idioten schon töten. Oder der Depp der in Blieskastelhinterland mich fast mit weit über 100 Sachen fast übern Haufen gefahren hat. Dort ist 70, wenn ich im Auto gesessen wäre, hätte ich ihn nicht gehört und er hätte fliegen gelernt oder mich gekillt. Was ich ihm beides weil es Schaden an mir und mein Auto verursacht hätte wirklich übel genommen hätte. Das ist aber kein Ort für Deine geforderte KI.
    Das Problem ist schlichtweg eine mangelhafte bis nicht vorhandene Erziehung, damit werden wir wohl noch ein paar Jahre leben müssen.

    Gefällt mir

  6. …ich muss jetzt nicht sagen, daß es krass ist, nicht wahr..? 😦 Also das Vid mein ich.. Leider sehr realistisch..sehr..

    Und ich finds gut, auch wenns wahrscheinlich nicht wirklich was bringt ausser 5 Mins Betroffenheit, die spätestens am Steuer wieder verflogen ist…

    Übrigens wunderts mich, daß nicht sehr viel mehr passiert auf den Straßen, wenn ich sehe, wie einige Idioten fahren. *tilt*

    Gefällt mir

  7. an manchen Orten ist es auch wirklich krass.
    Mannheim – FFM A67 – A5 zum Beispiel.
    Ich hatte vor Jahren mal das zweifelhafte Vergnügen bei meinem damaligen Geschäftsführer mitzufahren.
    Audi A6, 230 auf voller Autobahn, ich saß vorne und krallte mich im Amaturenbrett fest.
    Er dauernd, die Bremsen sind gut, die Bremsen sind gut und dann mit über 150 in die Baustelle.
    So einer gehört aus dem Verkehr gezogen, eingesperrt, der Lappen auf Ewig weggenommen.
    In FFM rumzufahren ist auch lebensgefährlich, da lobe ich mir die ehe gemächlichen Saarländer auch wenn es mich häufiger zur Weißglut brachte aber trotzdem krachte es dort recht häufig.

    Gefällt mir

Sag was dazu! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s