Meine Bank ruft an

Montagmittag, mein Händi lärmt. Anruf von „Privater Rufnummer“. OK, könnte mein Dad sein, bei dem klappt aus irgendwelchen Gründen die Rufnummernübermittlung nicht. Ich geh ran, und werde von einer jungen weiblichen Anruferin gefragt, ob Ichs auch wirklich bin. Ähä? Ich frage nach um was es denn geht, denn es riecht plötzlich verdächtig nach „Telefonmarketing“. Man will Mir das aber nicht sagen, ohne vorher sicherzustellen das Ich auch wirklich Ich bin! Soso. Ich bleibe hartnäckig, will wissen was Sache ist. Man will Mir aber nicht sagen wer dran ist, bevor Ich nicht gesagt habe das Ich auch wirklich Ich bin. Ich sage, das sie auf einem Händi anruft. Sie meint, das könne sie nicht sehen, da der Computer die Rufnummer gewählt hätte (BINGOOOO!) weil Ich Kunde bei denen bin, es könnte ja auch der Nachbar dran sein, der die Schlüssel zur Wohnung hat, um die Blumen zu giessen (Ja, der Herr Nachbar. Der hat meine Blumen vergessen. Und geputzt hatter auch schon wieder nich…). Sie schliesst aus meinem „Gebahren“ das Ich auch wirklich Ich bin (…klar, sonst wär Ich ja jemand ANDERES!) und lässt die Katze aus dem Sack: Ob Ich denn mit den Produkten zufrieden wäre? OK, lass Ich Mich dann mal auf das Spiel ein und bestätige, das Ich mit den Produkten zufrieden bin, wäre alles wunderbar gut gelaufen. Ja, ob Ich denn interesse an weiteren Produkten hätte, oder auch die Produkte anderer Häuser zu ihrem Hause wechseln möchte. Ob man Mir deswegen vielleicht mal einen Berater ins Haus schicken dürfte. Das Gespräch wurde dann von meinem Händi leider abgebrochen (Das Teil spinnt in letzter Zeit irgendwie ziemlich rum). Aber auf der Mailbox, die dann seltsamerweise ansprang, war dann noch ein jammerndes „Scheisse…!“ zu hören. :mrgreen:

21 Gedanken zu “Meine Bank ruft an

  1. Jo das nervt mittlerweile echt. Mal abgesehen von den Anrufern, die vom Band kommen. „Herzlichen Glückwunsch sie haben gewonnen, holen Sie sich bitte Stift und Papier…….“
    Dieser ganze Spam und die Vertriebsanrufe gehn mir sowas von auf den Sxxx, ich kanns keinem sagen!
    Ich werd glaub ich nun mal langsam in den Krieg ziehen und die alle auch mal nerven!
    Alles wird gut….

    Gefällt mir

  2. Also mir gehen die auch echt tierisch auf den Sxxx ( wenn ich einen hätte 😉 ) und ich kann mich Homer S. nur anschließen.
    Sobald die mir was verkaufen wollen sag ich zur Zeit eigentlich nur noch „die Sache hat sich ja schon erledigt da sie mit unterdrückter Nummer anrufen“ – wobei ich mir nicht sicher bin ab wann das jetzt Pflicht ist dass man die Nummer sieht – aber egal…
    Was mir auch aufgefallen ist und mich echt verwundert, bei uns klingelt zuvor einmal das Telefon und wenn man dran geht ist keiner dran. Ca. eine Stunde später ruft dann jemand von so einem Telefonmarketing an. Das find ich wirklich sehr seltsam. Ich dachte am Anfang das mich einer verarschen will, aber dann ist mir aufgefallen, dass danach immer! ein Anruf von einem Telefonmarketing kommt. Ist das bei euch auch so???

    Meine Mutter is da krasser wie ich, wenn die merkt das ist einer der was verkaufen will nimmst sie die Trillerpfeife – die prophylaktisch schon neben dem Telefon liegt, und trillert denen in den Hörer 😈

    Gefällt mir

  3. An dem Tag, als der SKL Skandal publik wurde, hat mich einer von denen angerufen (mit unterdrückter Nummer) und wollte wissen, ob ich Lotto spiele oder gespielt habe.

    Der „Arme“ musste sich dann etwas anhören…. uiuiui
    Er wird mich jedenfalls nimmer anrufen, da bin ich mir sicher 😈

    Gefällt mir

  4. Ja, genau aus diesem Grund kommen alle Anrufer mit unterdrückter Rufnummer direkt auf die Mehlbox und bekommen die Ansage, dass sie hier gelandet sind, weil sie die Nummer unterdrücken. Hilft bisher sehr gut:-)

    Gefällt mir

  5. @ Homer

    Leider kann ich das nicht machen, da meine Schwiegereltern und auch andere wichtige Personen einfach keine Nummer anzeigen können.
    Z.T. wegen „veralteter“ Telefontechnik.

    Gefällt mir

  6. Oh ja, diese Cold Calls nerven ungemein, ich hab ja neulich auch schon ein Lied davon gesungen. Meine Handynummer hat zum Glück niemand bis auf ein paar Bekannte und so bleibe ich wenigstens mobil davon verschont.

    Ach ja: Wird das Wort Sack hier zensiert, oder zensiert ihr euch selber? 😀

    Gefällt mir

  7. Ich zensiere mich nicht, ich bin König. Deshalb:
    Sack
    Sack
    Sack
    Sack
    Sack
    Sack

    Bei diesen ColdCall Spinnern hilft es auch, sie gleich anzufahren woher sie die nummer haben.
    Dann ein wenig diskutieren und dann: OK, dann hätte ich jetzt gerne mal ihren Vorgesetzten :mrgreen:

    Gefällt mir

  8. …ihr habt alle miteinander nicht die geringste Ahnung, WIE beschissen es ist einen solchen Job zu machen… 😦

    Okay, bei mir kommt das tolle Thema Inkasso noch dazu,ansonsten ist es der gleiche bzw noch schlimmere Mist.

    Jeder zweite pißt Dich an. Wo Du seine Nummer her hast, und wie Du überhaupt dazu kommst und bla….

    Is toll…echt…. Und die Leute kommen sich alle noch wie die Helden vor,wenn sie mal wieder so nen armen kleinen beschissenen CallCenterAgent fertig gemacht haben! Yo! …sorry…

    __

    Dass es klingelt und dann ist niemand dran…liegt an folgendem:

    Wir (Inkassobüro, wie gesagt) arbeiten auch mit so einem verfickten Dialer.(sorry für die verbale Entgleisung,aber mich kotzt dieser AssiJob so an, und dieser verdammte Dialer noch mehr..)

    Jedenfalls wählt diese Drecksmaschine immer mehrere Leute gleichzeitig an.Wenn dann mehr Leute den Anruf entgegen nehmen,als Agents eingeschaltet sind, werden die „überzähligen“ zustandegekommenen Verbindungen eben wieder gekappt.
    Tadaaaaa, et voila,schon habter niemanden dran, obwohl doch eben jemand angerufen hat.

    Da diese Drecksmaschine aber angewiesen ist, esimmer wieder zu versuchen, und halt – is ja über all so -nie genügend Personal in Form von CallCenterAGents vorhanden ist, ist immer wieder niemand dran.

    Hach ja… Ich darf diesen DRecksjob hoffentlich bald hinschmeissen.

    Nichtsdestotrotz bin ich freundlich zu den CallCenterAgents.Das sind auch nur schlechtbezahlte Arbeitnehmer, die derbst kontrolliert werden und Quote bringen müssen.

    Ich hab mir angewöhnt zu sagen: „Passen Sie auf, ich weiss echt, daß Sie da nen absoluten Mistjob haben. Also nicht krummnehmen, aber ich habe kein Interesse,ok?“

    Hat bislang auch geholfen und man merkt, daß die Gegenseite da erstmal schwer schluckt – weil man wahrscheinlich von den bereits getätigten 200 Telefonaten der erste ist,der sich mal irgendwie human verhält…

    ___

    Ja ich weiss,die CallCenterAgents präsentieren die Firmen und Euer Unmut richtet sich gegen die Firmen blablubb…

    Nichtsdestotrotz ab und an mal daran denken, daß das immer noch ein Mensch ist am anderen Ende der Leitung,der sich so nen Job höchstwahrscheinlich nicht mal ausgesucht hat…

    Sorry 4 Predigt, aber mir geht inzwischen die Haßkappe hoch,wenn sich Leute brüsten, wie geil sie nen CCA abgebügelt haben. Trillerpfeife und Co, ja nee,super. (mein Gehör hat bereits von Faxgeräten und zu laut eingestellten mailboxen mit toller Musik arg gelitten…)

    Gefällt mir

  9. Das wir alle keine Ahnung haben wie der Job läuft ist nicht richtig. Hier lesen neben meinen Arbeitskollegen noch mindestens 4 weitere Leute, die mehr als nur ein bisschen Erfahrung mit der Materie haben, wenn wir auch keine Coldcalls gemacht haben. Ja. Es ist nur ein Mensch an der Leitung. Aber er ruft auch nur einen Menschen an. Und muss unter Umständen dann auch mit sehr menschlichen Reaktionen rechnen. Ich muss ab und an auch den Frust schlucken den Anrufer(!) bei Mir ablassen, weil Ihnen was quer geht. Thats life. 😐

    Gefällt mir

  10. @Revoluzzzer: Verstehe dich voll und ganz, aber es sind gerade in diesem Blog Leser Stammkunden, die wirklich viel Erfahrung mit CC und dem Stress haben, den der Job mit sich bringt. Wir haben ihn alle Jahrelang gemacht und machen ihn zum Teil auch Heute noch. Ob wir Ihn gerne machen sei dahingestellt. Das du Telefoninkasso machst ist echt bedauernswert, ich glaube dass das einer der CC Jobs ist, den keiner gerne macht, aber dennoch nerven solche Anrufer zur Zeit extrem auch wenn es keine InkassoAnrufe sind.
    Fakt ist, dass der der Anruft zwar nicht wirklich etwas dafür kann, aber einer ist halt immer der Heiner oder wie man so schön sagt, zur falschen Zeit am falschen Ort.
    An den anderen Hotlines, egal ob Technischer Support oder Vertrieb sind die Leute auch unterbezahlt und kriegens halt auch immer ab.

    Augen auf bei der Berufswahl kann ich da leider nur sagen….
    Alles wird gut….

    Gefällt mir

  11. Wenn ich „Augen auf bei der Berufswahl“ lese, frage ich mich, ob wir in den gleichen Arbeitswelten leben.

    Naja.

    Machts gut oder besser.

    Euer „Heiner“ (irgendeiner isses nummal)

    Gefällt mir

  12. Das Thema scheint wirklich einige in Wallung zu bringen und viele zu interessieren.

    Das mit diesen Anrufen wird (alles meiner Meinung nach) immer mehr und nervt einfach.
    Wie soll man sich denn wehren? Freundlich waren wir am Anfang bestimmt alle, doch irgendwann reichts einfach.
    Soll ich schön freundlich bleiben wenn es mich einfach nur anpisst??? Nee, das mach ich schon lange nicht mehr. Ich persönlich sag denen dass ich kein Interesse habe und fertig, dann fangen die an rum zu diskutieren und dann langst einfach… Naja, aber ich denke jeder handhabt das anders…

    @ Revoluzzzer

    Dann erst mal danke für die Erklärung mit diesen „ist keiner dran“ anrufen 🙂

    dann was zur Trillerpfeife:
    die wurde nicht von Anfang an benutzt,
    meine Eltern waren vor der Trillerpfeife immer freundlich bis sie von diesen „armen schweinen mit miesen job“ beleidigt worden sind – dann wars vorbei mit der Freundlichkeit – verständlich

    dann noch ein Vorschlag:
    mach doch ein Blog auf und schreib deine Erlebnisse da rein –> wär bestimmt interessant und man versteht euch arme schweine dann evt besser…

    Gefällt mir

  13. Auch wenn ich es verstehen kann, solltest Du deinen Ellies mal sagen, daß es sich bei einer Trillerpfeiffen Attacke um Körperverletzung handelt.
    In meiner Zeit als Telefonsupporter hatte ich vor sowas echt Angst, vor allem bei meinen empfindlichen Ohren :-/

    Bei allem Verständnis für deren Lage, ich hab von den Coldcall Anrufen die Schnauze gestrichen voll, was wagen mich fremde Leute mich zu belästigen? Bevor ich umgezogen bin, waren es ein bis fünf Anrufe pro Tag, das ging auf keine Kuhhaut mehr. Nun habe ich meine Rufnummer nicht mehr eintragen lassen und es ist Ruhe aber was soll der scheiß, daß ich mich verstecken muß?

    Wie gesagt, die armen Schweine haben mein vollstes Mitgefühl aber bekommen kein Verständnis, allerdings lege ich einfach auch oder mach mir je nach Lust und Laune den Scherz und tu so, als würde ich sie auf einmal nicht mehr verstehen.

    Gefällt mir

  14. Kaltanrufe gegenüber Privatkunden stellen laut dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb eine unzumutbare Belästigung dar und sind damit sowohl sitten- als auch gesetzeswidrig. Darüber sollte sich das „arme Schwein mit dem miesen Job“ auch im klaren sein.
    http://bundesrecht.juris.de/uwg_2004/__7.html

    Ohne Juristendeutsch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unerw%C3%BCnschte_telefonische_Werbung

    Die Tatsache, dass die meisten auch auf Anfrage ihren Namen nicht nennen wollen, deutet mir darauf hin, dass viele sich darüber sogar im klaren sind. So viel zu Mitleid.

    Wenn ich eine Service-Hotline anrufe, dann bin ich freundlich, immerhin will ich was von denen. Wenn mich mein Handy-Anbieter anruft und mir einen neuen Tarif und ein neues Handy empfiehlt, dann auch (tatsächlich hab ich den Tarif gewechselt).

    Wenn mich Firma X aus Y mit der ich nichts zu tun habe anruft, um mich mit unerwünschter Werbung zu belästigen, dann werd ich pampig. Und ja, man findet andere Jobs als CCA für Kaltakquise.

    Und es gibt auch Leute, die den Job gerne machen, wenn ich mal zitieren darf:
    „Willige Erfüllungsgehilfen:
    Ich kenne da einen. Ist sicher nicht der Standard, aber dafür umso williger. Wenn der Kerl schlecht drauf ist, schliesst er seine besten Geschäfte ab. Ihm ist scheissegal, welche alte Oma er damit um einen Teil ihrer jämmerlichen Rente bringt. Es macht ihm sogar Spass. Manipulation ist sein Steckenpferd. Ausgebildeter Schauspieler und langjähriger Vampire-Liver (Ok, wir kannten ihn zu gut, als dass er Prinz geworden wäre *fg*).
    Als es darum ging, seine alte Telemarketer-Firma auf ausstehenden Lohn zu verklagen, war er sofort dabei. Und ist inzwischen bei der nächsten. Lose verkaufen, yeah.
    Seine Einstellung: Wenn die Senioren so dumm sind, eine Kaffeefahrt mitzumachen, sind sie selber schuld. Die unterschreiben da was, dass der Verein – in dem Oh Wunder! Dutzende Telemarketing-Firmen organisiert sind – ihre Angaben behalten darf, falls sie was gewinnen und dann kommt die übliche Masche: “ Sie hatten da ein Los, das hat leider nicht gewonnen, aber in der zweiten Ziehung….““

    Für so ein Arschloch ist eine Trillerpfeife noch viel zu gut.

    Gefällt mir

Sag was dazu! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s