Guten denn mal

Wie man den Tag kulinarisch so beginnt, ist ja irgendwo relativ egal. In welcher Form man sich bei der ersten Mahlzeit des Tages die benötigten Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine und sonstigen Elemente reinschiebt, ist dem Körper echt schnuppe. Basierend auf Tradition und Erziehung, ist das Frühstück hierzulande meistens sehr Kohlenhydratenlastig: Brot, Haferflockern oder Cornflakes, Marmeladen, Honig, etc. pp.  Aber bei vielen ist das Frühstück auch eher deftig, mit Wurst, Käse, Eiern, Speck, Schinken und so weiter. Ergo sollte eine gute Portion Gemüse-Eintopf zum Frühstück eigentlich nichts wildes sein. Trotzdem kommt es Mich gerade sehr seltsam vor, um halb Acht am Morgen hier zu sitzen und mein Mittagessen zu löffeln. Könnte daran liegen das Ich schon gut 2 Stündchen WACH bin und HUNGER habe…

MAHLZEIT DENN MAL! 😉

3 Gedanken zu “Guten denn mal

  1. Ach…ich habs zuweilen auch geschafft, sehr skurrile Nahrungsmittel zu frühstücken, die normalerweise mit dem Wort „Frühstück“ nicht so recht in Einklang zu bringen sind.

    Gut’n!

    Gefällt mir

Sag was dazu! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s