Radio GAGA?

»Was war zuerst da — der Kummer oder die Musik? […] Hab’ ich damals Popmusik gehört, weil ich mies drauf war — oder war ich damals mies drauf, weil ich Popmusik hörte?«

Mit diesem Zitat aus dem (übrigens recht guten) Film „High Fidelity“ schreibt die Frau Localwurst einige nachdenkliche Zeilen über die alltägliche Rundfunkberieselung, der man sich so aussetzen kann.

Ich stimme ihr ungebremst und mit vollem Anlauf zu! Radiosender sind Austauschbar geworden, zumindest was das Musikprogramm angeht. Und es sind immer so eine handvoll Titel die man immer wieder überall hören kann.
Radio ist zur Berieselung geworden und plätschert so nebenbei, mischt sich ins alltägliche Hintergrundrauschen. Und immer wieder gibt es Musik, bei der die Hand zum Stecker wandert und den Strom unterbricht. Weil das was man hört, den eigenen Musikgeschmack beleidigt. Oder so unsagbar kommerziell ist, das es einfach weh tut. Oder, was gerade bei deutschen Texten ziemlich oft der Fall ist, einfach nur schlecht ist und man auch beim hundertsten Hören immer noch ein grosses HÄ? auf der Stirn hat. Weil man sich fragt, was der Textschreiber mit einem bestimmten Satz sagen will. Oder ob die gehörte Phrase einfach nur eingefügt wurde um eine akustische Lücke zu füllen. Ganz schlimm ist es dann, wenn es sich um Liedtexte handelt, die aus irgendeinem Gothikforum voller pubertärem Weltschmerz entfleucht zu sein scheinen. Da hör Ichs in den Gräbern der Gebrüder Grimm leise rumpeln. Und dann immer wieder dazwischen Deutschlands beste Comedy im Radio. Nicht immer zum lachen, aber immer wieder zum in die Tischkante beissen. Und wenn dann mal ein sogenannter Kulthit gespielt wird, sind es immer die selben ausgelutschten Dinger von Künstlern von denen es so viel besseres gibt. Und die Nachrichten sind, hm, nu ja, Nachrichten, aber ohne jegliche Bedeutung, irgendwie nichts wirklich wichtiges, kleine Informationshappen die glatt runtergehen.

Ich bin mit SWF3, heute SWR3, aufgewachsen. Ein Sender der „früher“ richtig GUT war. Aber „heute“ zwar immernoch einer der grössten, wenn nicht sogar DER grösste Sender im Land ist, aber halt einer von vielen. Die sich im „Klangbild“ nicht sehr unterscheiden. Solche Moderatoren wie Elmar „Elmi“ Hörig würden heute garnicht mehr ans Mikro gelassen. Zu unbequem. Not enough political correctnes, oder so. Früher hab Ich sehr viel Radio gehört, und es nicht nur mitlaufen lassen. Heute hab Ich das Radio echt nur an, weil gerade Morgens in regelmäßigen Abständen bestimmte „Signale“, z.b. Werbung, Nachrichten, Verkehrsdurchsagen, eine akustische Uhr bilden. Und Ich daran erkenne das wieder eine viertel Stunde um ist. Und tagsüber läuft dann eher NICHTS. Auch weil Ich alleine schon durch Meinen Job empfindsam geworden bin was Geräuschkulisse angeht.

Und so ertapp Ich Mich immer öfter dabei, das Ich gerade beim Autofahren auf kleinere Regionalsender umschwenke auf denen entweder deutlich ältere, oder eben andere Musik läuft, als das was der Mainstream so aus den Boxen spült.

2 Gedanken zu “Radio GAGA?

  1. Ohja, obwohl der Elchsender immer noch mein Favorit ist schwenk ich grad Samstag Abends zu anderen Sendern um, da der Elch an diesem Abend immer Party macht und den Bär steppen lässt. Meistens laufen dann immer dröge BUMM-BUMM-BUMM „Hits“ oder Remixes, nicht wirklich so mein Ding, besonders wenn man Samstag Abends gemütlich auf der Terasse am Feuer sitzt. Auf der Arbeit ist es eh schwer bei den ganzen Störfrequenzen durch die vielen Maschinen SWR 3 reinzubekommen.
    Da läuft dann eher SR1 oder Radio Salü, die wenigsten „ungebremst“ reinkommen.
    Allerdings stören besonders bei Salü die Moderatoren, deren Stimmen sind mir irgendwie unsympathisch.

    Gefällt mir

  2. Einspruch Euer Ehren! *g*

    Muss gestehen, dem kann ich so gar nicht zustimmen. – Okay, das übliche „die deutschen Top10 Schredderpop aus der Konserve im Dauerlauf“-Radioprogramm meide ich ebenfalls.

    Aber mein Geheimtipp, der gar nicht so geheim ist, da ein großer regionaler Hamburger Radiosender, lautet 106,8 bzw. 106acht.de 😉
    Da laufen abwechselnd die 80er, 90er und *träller* das Beste von Heuuutee. *hr* Doch, wirklich. Da hört man auch mal Guns’n’Roses, und Nirvana, und Billy Idol, usw. Außerdem extremst viele Live-Versionen von Songs.

    Ich liebe diesen Sender. *_* Und die Moderatoren. Mit diesem herrlich, norddeutsch-trockenen, leicht gehässigen Humor. *muahaha*

    Und nein, ich werde nicht dafür bezahlt, das zu sagen. Ich liebe diesen Sender wirklich. 8)

    Muss allerdings gestehen, dass ich Alsterradio vorwiegend morgens (Weg ZUR Uni) bzw mittags (Weg zurück), höre, abends eher weniger.

    DeltaRadio ist ebenfalls recht gut erträglich. Leider nicht mehr ganz so rockig wie früher (:-/ Es lebe der Überlebenszwang zum Mainstream), aber immerhin nicht das 0815-Dauergetüdel der anderen Sender.

    Gefällt mir

Sag was dazu! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s