Zitatsammlung: Seite 2

„Das Zeichen der Grossen Kunst ist Mühelosigkeit.“
Alberto Moravia, ital. Schriftsteller(1907-1990)

„Es ist nichts schrecklicher als eine tätige Ungewissheit.“
Johann W. v. Goethe, dtsch. Dichter (1949-1832)

„Verstand sieht jeden Unsinn, Vernunft rät, manches davon zu übersehen.“
Wieslaw Brudzinski, poln. Schriftsteller (*1920)

„Die Liebe ist eine Krankheit, die durch die Ehe oft geheilt werden kann.“
Sacha Guitry, franz. Schriftsteller & Schauspieler (1791-1872)

„Es bedarf grosser Geduld um sie zu lernen.“
Stanislaw J. Lec, poln. Lyriker & Satiriker (1909-1966)

„Die Form der Ausdruck des inneren Inhaltes.“
Wassily Kandinsky, russ. Maler & Grafiker (1866-1944)

„Es gibt für alles Friedhöfe, auch für unsere besten Ziele.“
Siegfried Lenz, dtsch. Schriftsteller (*1926)

„Nur durch Extreme hat die Welt ihren Wert, nur durch das Durchschnittliche ihren Bestand.“
Paul Valery, franz. Schriftsteller (1871-1945)

„Was Not tut, ist nicht der Wille zu glauben, sondern der Wille zu entdecken, also das genaue Gegenteil.“
Bertrand Russel, engl. Philosoph (1872-1970)

„Das Heimtückische am Fernsehen ist: Es unterdrückt die Einsamkeit.“
Woody Allen, amerik. Regisseur & Schauspieler (*1935)

„Niemand wird so gestreichelt, wie das Opferlamm auf dem Weg zur Schlachtbank.“
Johannes Gross, dtsch. Publizist (1932-1999)

„Wir alle wissen mehr als das, wovon wir wissen, dass wir es wissen.“
Thornton Wilder, amerik. Schriftsteller (1897-1975)

Sag was dazu! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s